Samstag, 16. Februar 2008

Gastfreundschaft

Heute nicht viel Neues, da Johanna krank ist (39,8 Fieber..:(..).

Als ich so in ihrem Zimmer an ihrem Bett saß, fiel mir auf, dass der Puppenschrank super ordentlich aufgeräumt war (was allerdings ein beängstigendes Zeichen ist, da ich ihn so noch nie gesehen hatte) und die Puppen alle neu angezogen waren (langsam fing ich an mir wirklich Sorgen zu machen). Als mein Blick auf ihre Shellypuppe fiel, musste ich an folgende Geschichte denken:

Vor einiger Zeit besuchte ich mit Johanna ihre Cousine, die bis auf ein paar Tage fast gleich alt ist. Johanna hatte ihre Shelly mit, aber leider vergessen der Puppe etwas anzuziehen.


Als ihre Cousine das sah, musste sie natürlich Johanna erstmal ihre komplette Puppenkleidersammlung vorführen, aber immerhin versprach sie, Johanna auch ein Puppenkleid abzugeben. Was war ich gerührt! Was für ein liebes Kind! 8-)

Als Johanna wenig später zu meiner Schwester und mir in die Küche kam, sah ihre Puppe dann so aus...:-O



Das konnte ich nicht auf mir sitzen lassen...(ich meine, wer hat denn hier den den chronischen Näh- und Strickvirus in unsere Famile...hä?!?) Glücklicherweise für Johanna hatte Muttern wie immer ihr Strickzeug dabei (samt Häkelnadel..:). Nach ca. 10 Minuten sah Shelly dann so aus...8-D



Und wie immer sind es die kleinen Dinge im Leben....;)

Kommentare:

Michaela hat gesagt…

Erst mal wünsche ich deiner kleinen Maus gute Besserung!!!!Fieber streckt einem ja immer richtig nieder!!

Und die Shelly :-)))) ....ne ist das süß!!!! Wir haben auch so ein paar nackische hier rumliegen , aber auf die Idee, bin ich und werd ich auch nicht kommen , das ist mir viiiiiiiiiiel zu fummelig . Echt Wahnsinn was du alles häkelst!!

Und der Sommerhut ist einfach nur genial!!!!

Liebe Grüße
Michaela

Fledgling hat gesagt…

10 Minuten von FKK bis Toga bis Maßgehäkeltes Kleid!

Süsses Story: Schön, das Du dieses aufhebtst und mitteilst ;-)

Liebe Grüsse, Nancy